Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bei allen geschäftlichen Abwicklungen gelten ausschließlich die AGB der Firma Cornelia Wagner.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen

Die nachstehenden Lieferantenbedingungen sind Vertragsbestandteil und haben in jedem Falle Vorrang vor abweichenden Einkaufs- oder ähnlichen Bedingungen des Bestellers. Sie sind die Grundlage aller Geschäftsbeziehungen und müssen für künftige Geschäfte nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Hinweisen des Bestellers auf seine Geschäftsbedingungen wird hiermit widersprochen. Abweichungen, Ergänzungen sowie besondere Zusicherungen bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

§ 2 Preise

Maßgebend für die Preisstellung ist der am Tage der Lieferung gültige Listenpreis bzw. der Angebots- oder erzielte Auktionspreis. Die Angebote sind für die Angebotszeit verbindlich, gerechnet vom Tage der Abgabe. Die Preise verstehen sich netto ab Lager, zuzüglich Fracht. Hinzugerechnet wird die jeweils gültige Mehrwertsteuer.

§ 3 Zahlungsbedingungen

Die Rechnung wird unter dem Tag des Abgangs der Ware bzw. der Teillieferung ausgestellt, wenn kein anderes Zahlungsziel vereinbart wurde. Zahlungsfristen beginnen mit dem Rechnungsdatum. Die Zahlung des Rechnungsbetrages hat sofort ohne Abzug in EUR zu erfolgen, sofern keine anderen Zahlungsbedingungen vereinbart wurden. Die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden bleibt vorbehalten.

Bei Banküberweisungen gilt der Tag als Zahlungseingang, an dem die Gutschriftanzeige beim Lieferanten eingeht. Wird eine wesentliche Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Auftraggebers bekannt oder gerät dieser mit der Zahlung in Verzug, so behält sich der Lieferant das Recht vor, die sofortige Zahlung aller offenen, auch der noch nicht fälligen Rechnungen einschließlich laufender Wechsel zu verlangen. Weiterhin behält sich der Lieferant im Falle von Liquiditätsschwierigkeiten des Auftraggebers vor, weitere Lieferungen bis zur Stabilisierung der Vermögensverhältnisse nur gegen Vorauszahlung des Rechnungsbetrages erbringen. Außerdem hat der Lieferant das Recht, die Weiterarbeit an laufenden Aufträgen des Bestellers einzustellen.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Bis zum Ausgleich des offenen Auktionsbetrages zzgl. den entsprechenden Versandkosten, bleiben die gelieferten Waren Eigentum des Lieferanten. Sicherungsübereignungen und Pfändungen dieser Waren sind untersagt, im Falle der Verfügung über Waren durch Dritte ist der Besteller verpflichtet, auf Verlangen des Lieferanten seine Abnehmer offen zu legen, im Falle eines Zugriffs auf die Waren durch Dritte insbesondere bei Pfändungen, hat der Besteller hierüber sofort Mitteilung zu machen und den Dritten unverzüglich auf den Eigentumsvorbehalt des Lieferanten hinzuweisen. Wir liefern ausschließlich unter verlängertem Eigentumsvorbehalt.

§ 5 Übertragbarkeit

Der Lieferant behält sich vor, Rechte aus Lieferverträgen nach vorheriger Ankündigung an Dritte zu übertragen.

§ 6 Stornierung

Verwehrt der Besteller die Erfüllung eines Vertrages, so darf der Lieferant auf Erfüllung des Vertrages bestehen oder Stornierungskosten in Höhe von 40 % des Verkaufspreises – mindestens jedoch 30 Euro - geltend machen. Verweigert der Besteller aus Gründen, die der Lieferant nicht zu vertreten hat, die Annahme der Lieferung oder gibt eine falsche Lieferanschrift an, so gehen die durch Rücksendungen und erneuten Versand entstehenden Kosten zu Lasten des Bestellers.

§ 7 Lieferzeit

Die vom Lieferanten genannten Lieferzeiten sind immer nur als annähernd und freibleibend zu betrachten und werden möglichst eingehalten. Der Lieferant ist keinesfalls verpflichtet, einen Schaden zu ersetzen, der sich durch eine Überschreitung der Lieferzeit ergibt. In Fällen höherer Gewalt oder sonstiger außergewöhnlicher Ereignisse, als solche sind auch behördliche Maßnahmen, Betriebsstörungen und außergewöhnliche Störungen bei der Selbstbelieferung zu verstehen, hat der Lieferant das Recht, seine Lieferungen entsprechend später oder eingeschränkt vorzunehmen. Außerdem hat er das Recht, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass ihm hieraus eine Schadensersatz- und Nachlieferungsverpflichtung erwächst.

§ 8 Mängelgewährleistung

Offene Mängel müssen binnen 8 Tagen nach erfolgter Lieferung durch schriftliche Anzeige beim Lieferanten gerügt werden. Handelsübliche Abweichungen berechtigen nicht zu Mängelrügen. Bei Fehlern oder Mängeln an einem Teil einer Warensendung ist der restliche, nicht rügbare Teil abzunehmen und zu bezahlen. Mängelrügen gelten vom Grunde her nur dann als anerkannt, wenn diese vom Lieferanten schriftlich bestätigt werden. In diesem Falle ist der Lieferant zur Nachbesserung bzw. zu einer Ersatzlieferung oder zur Rückgängigmachung des Kaufvertrages berechtigt. Dies gilt insbesondere für indirekte Schäden oder Folgeschäden. Bei Nichtbeachtung der Gebrauchshinweise des Lieferanten oder Herstellers sind Schadensersatzansprüche ebenfalls ausgeschlossen. (Dies gilt nur gegenüber Unternehmen)

§ 9 Rücknahme oder Umtausch

Kundenspezifisch gefertigte Waren können nicht umgetauscht werden. Für die Rücknahme wird generell eine Retourenummer erteilt. Für Importware ist ein Umtausch grundsätzlich ausgeschlossen.

§ 10 Datenschutz

Die für die Auftragsabwicklung notwendigen Daten werden beim Lieferanten gespeichert. Alle personenbezogenen Daten werden unbedingt vertraulich behandelt.

§ 11 Salvatorische Klausel

Sollte eine dieser Bedingungen ganz oder teilweise ungültig sein oder werden, so bleiben die übrigen Bedingungen davon unberührt. Die ungültig gewordene Bedingung wird durch eine Bedingung ersetzt, die der ungültigen wirtschaftlich und inhaltlich am nächsten kommt.

§ 12 Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Nur mündlich getroffene Nebenabreden sind nicht rechtsgültig.

§ 13 Einkaufsbedingungen

Es gelten ausschließlich unsere Einkaufsbedingungen. Entgegenstehende oder von unseren Bedingungen abweichende Bedingungen des Lieferanten werden nicht anerkannt. Ein Schweigen durch uns auf mitgeteilte anders lautende Bedingungen des Lieferanten bedeutet keine Anerkennung dieser Bedingungen. Auch ist unser Schweigen auf entgegenstehende Auftragsbestätigungen nicht als Einverständnis anzusehen. Diese Bedingungen gelten für Lieferungen und Leistungen aller Art.

Jede Abweichung einer Auftragsbestätigung von unseren Bestellungen gilt als Ablehnung unseres Auftrages. Erfolgt die Lieferung dennoch, so ist dies unwiderleglich als Einverständnis mit unseren Einkaufsbedingungen anzusehen.

Unsere Einkaufsbedingungen gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Lieferanten.

Der Lieferant steht ferner dafür ein, dass durch die Lieferung bzw. Leistung gewerbliche Schutzrechte, sowie Marken- und Urheberrechte Dritter nicht verletzt werden. Er hat uns die Nutzung, sowie Verkauf und Vertrieb der Lieferung einschließlich etwaiger Reparaturen, Änderungen oder jeglicher Art von Ergänzungen der gelieferten Gegenstände im In- und Ausland zu ermöglichen und uns diesbezüglich von allen Ansprüchen Dritter freizustellen. Der Lieferant erklärt sich mit jeder Lieferung explizit und automatisch mit diesen Einkaufsbedienungen einverstanden.

§ 14 Gerichtsstand und Erfüllungsort

Der Erfüllungsort für die Lieferung und Zahlung ist Geldern, ebenso der Gerichtstand. Die vorstehenden Bedingungen gelten als rechtsverbindlich und vom Besteller anerkannt, sofern nicht andere Vereinbarungen getroffen wurden, die vom Lieferanten schriftlich bestätigt worden sind. (Dies gilt nur für Unternehmen und nicht für Endverbraucher)

§ 15 Fernabgabegesetz (Widerrufsrecht)

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 1 Monat ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 1 Monat ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Cornelia Wagner, Aengenesch 44 b, 47608 Geldern, Tel.: 02831 / 97 699 46, Mail: service@fonexshop.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Der Käufer trägt die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Widerrufsformular

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An:

Cornelia Wagner

Aengenesch 44 b

47608 Geldern

Tel.: 02831 / 97 699 46

Mail: service@fonexshop.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*):

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Bei allen geschäftlichen Abwicklungen gelten ausschließlich die AGB der Firma Cornelia Wagner.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen

Die nachstehenden Lieferantenbedingungen sind Vertragsbestandteil und haben in jedem Falle Vorrang vor abweichenden Einkaufs- oder ähnlichen Bedingungen des Bestellers. Sie sind die Grundlage aller Geschäftsbeziehungen und müssen für künftige Geschäfte nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Hinweisen des Bestellers auf seine Geschäftsbedingungen wird hiermit widersprochen. Abweichungen, Ergänzungen sowie besondere Zusicherungen bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

 

§ 2 Preise

Maßgebend für die Preisstellung ist der am Tage der Lieferung gültige Listenpreis bzw. der Angebots- oder erzielte Auktionspreis. Die Angebote sind für die Angebotszeit verbindlich, gerechnet vom Tage der Abgabe. Die Preise verstehen sich netto ab Lager, zuzüglich Fracht. Hinzugerechnet wird die jeweils gültige Mehrwertsteuer.

 

§ 3 Zahlungsbedingungen

Die Rechnung wird unter dem Tag des Abgangs der Ware bzw. der Teillieferung ausgestellt, wenn kein anderes Zahlungsziel vereinbart wurde. Zahlungsfristen beginnen mit dem Rechnungsdatum. Die Zahlung des Rechnungsbetrages hat sofort ohne Abzug in EUR zu erfolgen, sofern keine anderen Zahlungsbedingungen vereinbart wurden. Die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden bleibt vorbehalten.

Bei Banküberweisungen gilt der Tag als Zahlungseingang, an dem die Gutschriftanzeige beim Lieferanten eingeht. Wird eine wesentliche Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Auftraggebers bekannt oder gerät dieser mit der Zahlung in Verzug, so behält sich der Lieferant das Recht vor, die sofortige Zahlung aller offenen, auch der noch nicht fälligen Rechnungen einschließlich laufender Wechsel zu verlangen. Weiterhin behält sich der Lieferant im Falle von Liquiditätsschwierigkeiten des Auftraggebers vor, weitere Lieferungen bis zur Stabilisierung der Vermögensverhältnisse nur gegen Vorauszahlung des Rechnungsbetrages erbringen. Außerdem hat der Lieferant das Recht, die Weiterarbeit an laufenden Aufträgen des Bestellers einzustellen.

 

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Bis zum Ausgleich des offenen Auktionsbetrages zzgl. den entsprechenden Versandkosten, bleiben die gelieferten Waren Eigentum des Lieferanten. Sicherungsübereignungen und Pfändungen dieser Waren sind untersagt, im Falle der Verfügung über Waren durch Dritte ist der Besteller verpflichtet, auf Verlangen des Lieferanten seine Abnehmer offen zu legen, im Falle eines Zugriffs auf die Waren durch Dritte insbesondere bei Pfändungen, hat der Besteller hierüber sofort Mitteilung zu machen und den Dritten unverzüglich auf den Eigentumsvorbehalt des Lieferanten hinzuweisen. Wir liefern ausschließlich unter verlängertem Eigentumsvorbehalt.

 

§ 5 Übertragbarkeit

Der Lieferant behält sich vor, Rechte aus Lieferverträgen nach vorheriger Ankündigung an Dritte zu übertragen.

 

§ 6 Stornierung

Verwehrt der Besteller die Erfüllung eines Vertrages, so darf der Lieferant auf Erfüllung des Vertrages bestehen oder Stornierungskosten in Höhe von 40 % des Verkaufspreises – mindestens jedoch 30 Euro - geltend machen. Verweigert der Besteller aus Gründen, die der Lieferant nicht zu vertreten hat, die Annahme der Lieferung oder gibt eine falsche Lieferanschrift an, so gehen die durch Rücksendungen und erneuten Versand entstehenden Kosten zu Lasten des Bestellers.

 

§ 7 Lieferzeit

Die vom Lieferanten genannten Lieferzeiten sind immer nur als annähernd und freibleibend zu betrachten und werden möglichst eingehalten. Der Lieferant ist keinesfalls verpflichtet, einen Schaden zu ersetzen, der sich durch eine Überschreitung der Lieferzeit ergibt. In Fällen höherer Gewalt oder sonstiger außergewöhnlicher Ereignisse, als solche sind auch behördliche Maßnahmen, Betriebsstörungen und außergewöhnliche Störungen bei der Selbstbelieferung zu verstehen, hat der Lieferant das Recht, seine Lieferungen entsprechend später oder eingeschränkt vorzunehmen. Außerdem hat er das Recht, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass ihm hieraus eine Schadensersatz- und Nachlieferungsverpflichtung erwächst.

 

§ 8 Mängelgewährleistung

Offene Mängel müssen binnen 8 Tagen nach erfolgter Lieferung durch schriftliche Anzeige beim Lieferanten gerügt werden. Handelsübliche Abweichungen berechtigen nicht zu Mängelrügen. Bei Fehlern oder Mängeln an einem Teil einer Warensendung ist der restliche, nicht rügbare Teil abzunehmen und zu bezahlen. Mängelrügen gelten vom Grunde her nur dann als anerkannt, wenn diese vom Lieferanten schriftlich bestätigt werden. In diesem Falle ist der Lieferant zur Nachbesserung bzw. zu einer Ersatzlieferung oder zur Rückgängigmachung des Kaufvertrages berechtigt. Dies gilt insbesondere für indirekte Schäden oder Folgeschäden. Bei Nichtbeachtung der Gebrauchshinweise des Lieferanten oder Herstellers sind Schadensersatzansprüche ebenfalls ausgeschlossen. (Dies gilt nur gegenüber Unternehmen)

 

 

§ 9 Rücknahme oder Umtausch

Kundenspezifisch gefertigte Waren können nicht umgetauscht werden. Für die Rücknahme wird generell eine Retourenummer erteilt. Für Importware ist ein Umtausch grundsätzlich ausgeschlossen.

 

§ 10 Datenschutz

Die für die Auftragsabwicklung notwendigen Daten werden beim Lieferanten gespeichert. Alle personenbezogenen Daten werden unbedingt vertraulich behandelt.

 

§ 11 Salvatorische Klausel

Sollte eine dieser Bedingungen ganz oder teilweise ungültig sein oder werden, so bleiben die übrigen Bedingungen davon unberührt. Die ungültig gewordene Bedingung wird durch eine Bedingung ersetzt, die der ungültigen wirtschaftlich und inhaltlich am nächsten kommt.

 

§ 12 Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Nur mündlich getroffene Nebenabreden sind nicht rechtsgültig.

 

§ 13 Einkaufsbedingungen

Es gelten ausschließlich unsere Einkaufsbedingungen. Entgegenstehende oder von unseren Bedingungen abweichende Bedingungen des Lieferanten werden nicht anerkannt. Ein Schweigen durch uns auf mitgeteilte anders lautende Bedingungen des Lieferanten bedeutet keine Anerkennung dieser Bedingungen. Auch ist unser Schweigen auf entgegenstehende Auftragsbestätigungen nicht als Einverständnis anzusehen. Diese Bedingungen gelten für Lieferungen und Leistungen aller Art.

Jede Abweichung einer Auftragsbestätigung von unseren Bestellungen gilt als Ablehnung unseres Auftrages. Erfolgt die Lieferung dennoch, so ist dies unwiderleglich als Einverständnis mit unseren Einkaufsbedingungen anzusehen.

Unsere Einkaufsbedingungen gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Lieferanten.

 

Der Lieferant steht ferner dafür ein, dass durch die Lieferung bzw. Leistung gewerbliche Schutzrechte, sowie Marken- und Urheberrechte Dritter nicht verletzt werden. Er hat uns die Nutzung, sowie Verkauf und Vertrieb der Lieferung einschließlich etwaiger Reparaturen, Änderungen oder jeglicher Art von Ergänzungen der gelieferten Gegenstände im In- und Ausland zu ermöglichen und uns diesbezüglich von allen Ansprüchen Dritter freizustellen. Der Lieferant erklärt sich mit jeder Lieferung explizit und automatisch mit diesen Einkaufsbedienungen einverstanden.

 

 

§ 14 Gerichtsstand und Erfüllungsort

Der Erfüllungsort für die Lieferung und Zahlung ist Geldern, ebenso der Gerichtstand. Die vorstehenden Bedingungen gelten als rechtsverbindlich und vom Besteller anerkannt, sofern nicht andere Vereinbarungen getroffen wurden, die vom Lieferanten schriftlich bestätigt worden sind. (Dies gilt nur für Unternehmen und nicht für Endverbraucher)

 

§ 15 Fernabgabegesetz (Widerrufsrecht)

 

Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen 1 Monat ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 1 Monat ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Cornelia Wagner,  Aengenesch 44 b, 47608 Geldern, Tel.: 02831 / 97 699 46, Mail: service@fonexshop.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Der Käufer trägt die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

 

Widerrufsformular

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An:

 

Cornelia Wagner

Aengenesch 44 b

47608 Geldern

 

Tel.: 02831 / 97 699 46

Mail:      service@fonexshop.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

 

Bestellt am (*)/erhalten am (*):

 

Name des/der Verbraucher(s):

 

Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

Datum

 

(*) Unzutreffendes streichen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------